Schülerbeförderung

Hinweis: Die Busse und Züge fahren regulär nach Schulfahrplan, siehe Pressemitteilung.

 

 

 


Suchtberatung und Drogenprävention

In Rahmen der schulischen Präventionsarbeit besuchten Kriminalhauptkommissar Herr Rieger mit seiner Kollegin Frau Schweizer vom Referat Prävention des Polizeireviers Reutlingen/Balingen die Schüler*innen der Hauptstufe 2. Sehr ausführlich und eindringlich, anschaulich bereichert durch Erfahrungen aus der eigenen langjährigen Polizeiarbeit, informierten sie über die Gefahren und vor allem auch Missverständnisse und Falschinformationen bzgl. legalen und illegalen Drogen. Besonders hartnäckig hält sich das Gerücht, der Besitz von geringen Mengen Cannabis sei legal, was in keinster Weise richtig ist und immer eine Straftat darstellt. Außerdem erklärten sie den äußerst interessierten Jugendlichen, wie die Polizei bei Drogendelikten ermittelnd vorgeht, was dabei die speziellen Aufgaben sind und auch, wie die Strafverfolgung durch die Gerichte aussehen kann. Die zwei Schulstunden gingen viel zu schnell vorüber, dennoch konnten viele offene Fragen geklärt werden. Ein herzliches Dankeschön den beiden Referenten für die wertvollen Informationen und offenen Gespräche!

 

 

 


Richtige HändehygieneHygiene 01

Wichtiger und passender konnte die Infoveranstaltung „Ich sehe was, was Du nicht siehst!“ unter der Leitung von Frau Frerichs und Frau Fox vom DRK (Abteilung Jugendrotkreuz) nicht sein.

 

So waren die A-H-A Regeln, hier insbesondere die Handhygiene, Thema der einstündigen Veranstaltung für die Kinder der Klasse Grundstufe der Astrid-Lindgren-Schule.

Zunächst wurde anhand eines kleinen Experiments (mit Wasser, Spülmittel, Seife und Pfeffer) die Wirkung von Seife und Spülmittel auf „Schmutz und Dreck“ veranschaulicht. Das sorgte sofort für einen staunenden Wow-Effekt bei den Schülern. Noch spannender ging es weiter: Mit Hilfe einer Schwarzlicht-Box wurde Hygiene 02genau kontrolliert, wie viel unsichtbaren Schmutz die Schüler tatsächlich auf ihren Händen trugen. Nach einem ersten Händewasch-Durchgang (ohne Anleitung) konnten die Schüler unter dem Schwarzlicht deutlich erkennen, dass man seine Hände noch viel gründlicher waschen muss, als sie es bisher gewohnt waren. Die korrekte Vorgehensweise und Dauer des Händewaschens wurde im Anschluss gemeinsam mit Frau Frerichs und Frau Fox eingeübt und gleich danach umgesetzt. Das Ergebnis konnte sich – sehr zur Freude der Schüler - nun auch unter dem Schwarzlicht sehen lassen.

 

Die Erkenntnisse dieser tollen und kindgerechten Fortbildung kommen natürlich allen Schülern und auch den Lehrern zugute. Ein herzliches Dankeschön den Lehrern Lea Mayer und Steffen Wissing für die Organisation sowie Frau Frerichs und Frau Fox vom DRK für ihre Bereitschaft, gerade in dieser schwierigen Zeit diesen wichtigen Beitrag zu leisten!

 

 

 


James Rizzi

Da die Klasse das Thema im Kunstunterricht durchnahm und Bilder in Rizzis unverkennbarem Stil anfertigte, lag nichts näher: Am 02.10.2020 unternahmen 10 Schüler*innen der Hauptstufe 2 einen Lerngang nach Balingen zur Ausstellung "James Rizzi". Sehr interessiert bestaunten sie die original Werke des Künstlers. Begleitet wurden die Jugendlichen von ihrer Lehrerin Frau Lüdeking und Lernbegleiterin Frau Hönes.

2020 Rizzi 01 2020 Rizzi 02

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Sehr geehrte Eltern,

herzlich Willkommen im Schuljahr 2020/21. Ich hoffe, Sie und Ihre Liebsten hatten schöne und erholsame Tage. Bitte beachten Sie unbedingt den Elternbrief vom 14.09.2020, er enthält wichtige Informationen. Sie erhalten auch das Formular „Erklärung der Erziehungsberechtigten". Dieses muss bis spätestens Freitag, 18.09.2020 unterschrieben im Rektorat abgegeben werden.

Wir freuen uns auf eine weiterhin so gute Zusammenarbeit wie die letzten Jahre.

Mit freundlichen Grüßen im Namen des Kollegiums

B. Hodler